J46 Stuhl

CHF 178.00 CHF 275.00

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Transportdauer 5-8 Werktage
Farbe wählen:
Größenvariante(Shop) wählen:
49 x 51 cm, h 84 cm

Anzahl wählen:

Produktbeschreibung:

FDB furniture. Zweckmäßiges Design zu demokratischen Preisen: 1933 entwirft ein Kollektiv junger Designer und Handwerker im Zuge des technischen und industriellen Fortschrittes ein innovatives Konzept zur Herstellung und Vertrieb neuer Möbel, um gutes Möbeldesign für jedermann zugänglich zu machen. Ab 1942 entwickelt FDB Møbler unter der Führung von Børge Mogensen zum Beispiel verschiedene Holzstühle, die alle auf dem gleichen Gestell fußen, um die Kosten der Produktion zu senken. Das Konzept der demokratischen Möbel geht in der Nachkriegszeit auf, die Möbel entwickeln sich zu Designklassikern im skandinavischen Design. Und der dänische Hersteller engagiert immer mehr junge Designer, um sein Portfolio auszuweiten:

J46 Stuhl. Den klassischen Küchenstuhl entwickelt Poul M. Volther 1956, lässt aber die typischen Klischees dieser Ära in der Gestaltung aus: Stattdessen setzt Poul M. Volther auf eine vollkommen hölzerne Konstruktion, deren geringer Durchmesser der Streben und Beine eine lichte Gestalt am Esstisch definieren – aber überaus hart im Nehmen ist und bleibt. Überdies versprüht der J46 Stuhl mit seiner dominanten V-Form der Rückenlehne eine sehr dynamische Eleganz.

Produktdetails:

  • Produktnummer

    A077225.015

  • Farbe:

    young&beautiful
  • Material:

    • Buche lackiert

    • Sitzbreite 51 cm, Sitztiefe 37 cm

    • Sitzhöhe 45,5 cm

  • Maße:

    49 x 51 cm, h 84 cm
  • Marke

    FDB Møbler

  • Designer

    Poul M. Volther

Passende Produkte:

35
D102 Søs Couchtisch
D102 Søs Couchtisch. Ein klassisch-moderner »Coffee Table«, der zu weitaus mehr als zum Kaffeetrinken taugt: Stine Weigelt greift für den dänischen Hersteller FDB Møbler das klassische, skandinavische Design der 1950er Jahre auf, das sich in der Gestaltung meist nicht weit vom amerikanischen Mid-Century Stil bewegt. Prägend ist der Abschluss vom Beistelltisch: Erstens zeigt sich die runde Tischplatte mit einem breit gefasten Rand auf der Unterseite, der zu mehr optischer Leichtigkeit vom Beistelltisch führt. Zweitens liegt die runde Tischplatte gekonnt zwischen den überstehenden Beinen des im Dreieck verstrebten Holzgestells auf. Letzteres steht dank seiner drei sich verjüngenden Beine auch bei leichten Unebenheiten des Bodens stets kippelfrei. Kurzum, den D102 Søs Couchtisch von FDB Møbler will keiner mehr in seinen wählbaren, unterschiedlichen Höhen neben Sofa und Sessel missen.

ab CHF 389.00 ab CHF 599.00

35
J52B Armlehnstuhl
FDB Møbler. Zweckmäßiges Design zu demokratischen Preisen: 1933 entwirft ein Kollektiv junger Designer und Handwerker im Zuge des technischen und industriellen Fortschrittes ein innovatives Konzept zur Herstellung und Vertrieb neuer Möbel, um gutes Möbeldesign für jedermann zugänglich zu machen. Ab 1942 entwickelt FDB Møbler unter der Führung von Børge Mogensen zum Beispiel verschiedene Holzstühle, die alle auf dem gleichen Gestell fußen, um die Kosten der Produktion zu senken. Das Konzept der demokratischen Möbel geht in der Nachkriegszeit auf, die Möbel entwickeln sich zu Designklassikern im skandinavischen Design. J52B Armlehnstuhl. Børge Mogensen greift für diese J52 Möbel-Serie den puristischen Shaker-Stil auf, der Anfang des 20. Jahrhunderts aus Amerika nach Skandinavien herüberschwappt. Markant ist die Verstrebung dieser Möbel-Serie: Die Streben der Rückenlehne verlaufen von dem geschwungenen Abschluss über die mittlere, gebogene Verstrebung der Armlehnen bis in die Rückkante des Sitzes. Folglich »wachsen« die geschwungenen Armlehnen aus der Rückenlehne heraus. Wie auch das verstrebte Gestell der vier Beine dient diese verzapfte Holzkonstruktion einer ewig haltenden Stabilität. Der J52B Armlehnstuhl kommt als komfortabler Stuhl mit Armlehnen vollständig in FSC-zertifiziertem Holz gefertigt.

CHF 553.00 CHF 851.00

35
J80 Stuhl
Jørgen Bækmark Sitzmöbel-Serie. Zeitlose Stühle, Armlehnstühle, Bänke und Hocker, die alle auf die Entwürfe von Jørgen Bækmark für den dänischen Hersteller FDB Møbler aus den 1960er Jahren zurückgehen: Ihre Gestelle bestehen aus Rundholzstäben in Massivholz, die sich optisch filigran gen Boden verjüngen. Die Sitzflächen fallen mit einem geometrisch prägnanten Geflecht aus natürlichem Papiergeflecht gleichermaßen individuell wie bequem aus. J80 Stuhl. Als ergonomisch sinnvoll erweist sich die Kurve in der vertikal verstrebten Rückenlehne, die zum Anlehnen und Stützen des Rückens geradezu auffordert. Ebenso vielzählig wie die Rückenlehne sind auch die Holzbeine verstrebt, um für eine langjährige Stabilität des Sitzens zu sorgen. In seinem kompakten Maß ohne Armlehnen lässt sich der J80 Stuhl von FDB Møbler bestens an jedem Esstisch kombinieren.

CHF 428.00 CHF 659.00

35
J81 Armlehnstuhl
Jørgen Bækmark Sitzmöbel-Serie. Zeitlose Stühle, Armlehnstühle, Bänke und Hocker, die alle auf die Entwürfe von Jørgen Bækmark für den dänischen Hersteller FDB Møbler aus den 1960er Jahren zurückgehen: Ihre Gestelle bestehen aus Rundholzstäben in Massivholz, die sich optisch filigran gen Boden verjüngen. Die Sitzflächen fallen mit einem geometrisch prägnanten Geflecht aus natürlichem Papiergeflecht gleichermaßen individuell wie bequem aus. J81 Armlehnstuhl. Etwas breiter als der optionale Stuhl kommt der J81 Armlehnstuhl von FDB Møbler: Die Armlehnen nehmen die vielzähligen vertikalen Verstrebungen der ergonomisch gebogenen Rückenlehne auf, sodass der Stuhl zum Sitzen und Verweilen geradezu einlädt. Ebenso vielzählig wie die Rückenlehne sind auch die Holzbeine verstrebt, um für eine langjährige Stabilität des Sitzens zu sorgen.

CHF 607.00 CHF 935.00

Über den Designer:
Poul M. Volther
Als Verfechter des Funktionalismus ist unnötiger Zierrat Poul M. Volther (1923-2001) zuwider: Seine Stühle und Sessel zeichnen sich durch eine klare Linie aus, die fern aller modischer Trends bestehen. Während er in den frühen Jahren dem klassischen »Windsor« Stuhl für die dänische Kooperative FDB (Fællesforeningen for Danmarks Brugsforeninger) als Nachfolger von Børge Mogensen – heute für HAY produziert – in diversen Stuhl-Modellen nacheifert, entwickelt er nur kurze Zeit später den modern geschwungenen »Corona« Sessel für Erik Jørgensen nach ergonomischen Gesichtspunkten.
Poul M. Volther
Über den Hersteller:
FDB Møbler
FDB Møbler steht für schlichtes Möbeldesign im ursprünglichen skandinavischen Sinne: »Zweckmäßiges Design zu demokratischen Preisen« ruft FDB Møbler auch heute noch aus: 1933 entwarf ein Kollektiv junger Designer und Handwerker im Zuge des technischen und industriellen Fortschrittes ein innovatives Konzept zur Herstellung und Vertrieb neuer Möbel, um gutes Möbeldesign für jedermann zugänglich zu machen. Es dauerte aber noch gute zehn Jahre ehe eine Warengenossenschaft für Lebensmittel sich für dieses Konzept interessierte und in die Förderung eintrat.
FDB Møbler